• Spendenkonto
  • Hilfe im Kampf gegen Krebs e.V.
  • IBAN DE46 7905 0000 0000 0686 68

18. Juli 2018

Besserer Sonnenschutz für Kinder

 

WÜRZBURG (lena) Um die regionalen Veranstalter von Ferienfreizeiten und die Akteure von Betreuungsangeboten beim Sonnenschutz der ihnen anvertrauten Kinder zu unterstützen, stellt der Verein „Hilfe im Kampf gegen Krebs“ in diesem Jahr erstmals Sonnencremes im Wert von 2000 Euro als Spende zur Verfügung. Gabriele Nelkenstock, die Gründerin des Vereins, überreichte einen Scheck. „Bislang haben wir uns der Unterstützung von Tumorpatienten und ihren Angehörigen sowie der Förderung der Krebstherapieforschung gewidmet. Mit diesem Projekt steigen wir erstmals in die Präventionsarbeit ein. Wenn es uns gelingt, einen Beitrag dazu zu leisten, dass die Kinder von heute nicht die Hautkrebspatienten von morgen werden, so ist hier jeder Euro sinnvoll investiert“, kommentierte Nelkenstock. Die Sonnenschutzmittel können von den Kinderfreizeit-Veranstaltern ab sofort angefragt werden im Bereich „Kids, Jiz & Fiz“ im Erdgeschoss des Sozialreferats in der Karmelitenstraße 43, (0931)373346 oder Jiz@stadt.wuerzburg.de. Im Bild (von links): Prof. Dr. Matthias Goebeler und Dr. Tina Giner von der Universitäts-Hautklinik, Gabriele Nelkenstock vom Verein „Hilfe im Kampf gegen Krebs“ sowie Sozialreferentin Hülya Düber und Monika Kraft.
FOTO: H. ZIEGLER / UNIKLINIKUM

 

 

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.